Samstag, 20. September 2014

Couch trifft Leder


Ja, die Sitzfläche unserer Stoffcouch hat ihr zeitliches gesegnet!
Also musste eine Neue her.
Aber so eine tolle Couch mit den Maßen mussten wir lange suchen. Und deshalb habe ich überlegt, wie man sie retten kann.
Naja, lange habe ich nicht überlegt, wäre ja auch nicht das erst Mal, dass ich eine Couch neu belebe.

Also habe ich sie von den gefühlten 1000000000 Tackernadeln an der Unterseite befreit und das Innenleben freigelegt.
Alle nötigen Schrauben habe ich gelöst, damit die Sitzflächen frei gelegt waren.
Die Sitzflächen ausgemessen und dann nach einer passenden Lederfarbe in diesem Shop gesucht. Dazu muss ich sagen, dass wir am Esstisch auch Lederstühle haben. 4 dunkelgrüne (kam als Farbe hier aber nicht in Frage) und 4 lichtgraue (könnte hinhauen). Naja, Lichtgrau war in der Qualität leider nicht zu bekommen, aber dieses Mittelgrau gefiel mir recht gut und kam gestern mit der Post reichlich hier an. 
Lange Rede, kurzer Sinn:

Ich habe die Sitzfläche auf die erste Haut gelegt und mit Zugabe von Tackernaht zugeschnitten. Danach die Ecken abgenäht und abgeschnitten und dann mit Hilfe von Töchterlein über gezogen und fest getackert.

Voila!


Nun habe ich noch einige Lederstücke übrig. Die werden dann zu Sitzkissen für unseren Podest oder als Bodensitzkissen verarbeitet.

Das Leder habe ich übrigens hier bestellt.

Kommentare:

Tante Mali hat gesagt…

Wow, jetzt bin ich geplättet! Also, überziehen ist ja eine Sache, ABER mit Leder! Super! Da gratuliere ich jetzt heftigst! Schaut toll aus!
Hab eine wunderhübsches Wochenende
Elisabeth

Muckeltiger hat gesagt…

WOHOO!!
Toll, toll, toll! Und mutig ;-)
Bin grade über deinen Blog gestolpert (über die Hobbyschneiderin) und werde bissel stöbern :-)
Schöne Sachen machst Du!

LG von Katharina (die einfach duzt, hoffe das ist nicht zu ungehobelt)

Follower

Blog-Archiv