Mittwoch, 28. September 2011


Meine liebe Tante hatte doch tatsächlich noch seit mehr als 50 Jahren altes Bettwäscheleinen (originalverpackt und mit Gütesiegel versehen) aus ihrer Aussteuer im Schrank schlummern!
Als sie fragte, ob ich das gebrauchen kann, habe ich natürlich nicht gezögert „Ja“ zu sagen.
Es waren 4 große Bettlaken und 4 Kopfkissenbezüge, die ich erstmal von Vergilbung und Schmutz befreit habe. Das ging ganz gut bei 95 Grad und Wäscheweiß in der Waschmaschine. 
Die Kissenbezüge habe ich mit unseren Monogrammen bestickt, die es zurzeit hier zum Sammeln gibt. 
Und weil erst gestern das „S“ erschien, musste die Stickerei noch warten. Aber nun ist sie fertig. Aus den 4 Bettlaken habe ich Bettbezüge genäht, mit den altbewährten, baumwollbezogenen Wäscheknöpfen dran natürlich.
2 der 4 'Kissenbezüge habe ich erstmal beiseite gelegt (vielleicht lassen sie sich später mal zu bestickten Kinderwagenkissen verarbeiten).


Die Wäsche ist schneeweiß und nicht so grau, wie es hier erscheint!

Kommentare:

Grittli hat gesagt…

...einfach wunder-wunderschön!!!!
Allerliebste Grüße von Grittli

Petra`s Hobbykiste hat gesagt…

Oooh toll wenn jemand solche Schätze noch liegen hat. Das Monogramm ist schön geworden und passt perfekt
Liebe Grüße Petra

Follower

Blog-Archiv